Streuobstwiesen

„Die Streuobstwiese, regional auch Obstwiese, Obstgarten, Bitz, Bangert, Bongert oder Bungert (Baumgarten) genannt, ist eine traditionelle Form des Obstbaus.“ (de.wikipedia.org). Bäume, bunte Wiesen und saftiges Obst – Streuobstwiesen sind kleine Paradiese für die Artenvielfalt und den Umweltschutz. Sie bilden ihre kleine, eigene Welt, die sich im Rhythmus der Jahreszeiten verändert. Ein Zusammenspiel aus Natur, Mensch und Tier. Ihr Mangel an Rentabilität bedroht ihre Existenz. Die Streuobstwiese ist ein gefährdetes niederrheinischen Kulturgut.

Die Streuobstwiese ist ein gefährdetes, niederrheinisches Kulturgut. Das wollen wir ändern.

Erst mal Bohren, Schippen, Hämmern

Die Anlage einer Streuobstwiese ist mächtig anstregend, macht aber auch mächtig Spaß und Lust auf mehr.

Beispielsweise die Ende 2020 gepflanzte Streuobstwiese von unsererm Vereinsmitglied Frank Hoffmann wird 25 unterschiedliche Obstbaumsorten umfassen. Vor allem sind es alte Apfelsorten, wie Goldparmäne, Schöner aus Boskoop, Sternrenette u.a.. Auch dabei sind Kirschen, Birnen und ein Abkömmling der „Rötsche Prume“, der Rheurdter Pflaume. Komplettiert werden die Obstbäume durch Esskastanie und Walnuss. Es fehlen noch Quitte und Rheinischer Krummstiehlapfel.

Es wird noch ein paar Jahre dauern, bis die ersten Früchte zu pflücken sind. Aber der Anfang ist gemacht.

Streuobstwiese für Schaephuysen

2017 noch durch die Gruppe Naturmarkt der IG Schaephuysener Bürger und Vereine angelegt.

Auch vor unserer Vereinsgründung gab es natürlich bereits umweltfördernde Aktivitäten. So hat die Gruppe „Naturmarkt“ der Interessengemeinschaft Schaephuysener Bürger und Vereine e.V. auf der von der Lineg renaturierten Fläche am Landwehrbach schon im Jahr 2017 eine Streuobstwiese mit 16 alten Obstsorten angelegt.

Aus der Arbeitsgruppe wurde der eigenständige Verein zur Förderung der Artenvielfalt und des Umweltschutzes Schaephuysen e.V. (Entstehung siehe unter „Wer wir sind“), der sich nun mit einigen Engagierten um die Pflege der Obstbäume kümmert, um den Baumschnitt bei Bedarf und die Bewässerung in trockenen Sommern.